Presse

Tangotanz am Wochenende im Kurgarten

Nachdem am vergangenen Wochenende die Sommer-Milongas vor dem Kurhhaus ins Wasser fielen, hoffen die Baden-Baden Events GmbH (BBE) und Tango Cariño am kommenden Wochenende nun auf besseres Wetter. Am Freitag, 18. August, und am Samstag, 19. August stehen jeweils ab 20.00 Uhr die letzten beiden Open Air Milongas in diesem Jahr in und vor der Konzertmuschel im Kurgarten an.


Tango-Rhythmen überbrücken Sommerloch

Die erwünschte und erhoffte Belebung des Kurgartens in den Ferienmonaten nimmt Formen an

Von Beatrix Ottmüller

Baden-Baden. Sie schmieden sich an, umarmen sich inbrünstig und vergessen die Welt um sich herum. Sie lassen sich einfangen von der Melodie und dem Rhythmus. Die Köpfe eng aneinandergeschmiegt, die Oberkörper mit einem Arm umschlungen, die Hände verbunden. Grazil, leidenschaftlich und ungemein spielerisch bewegen sich die Füße und dem Zuschauer stockt der Atem bei so viel Leidenschaft und Hingebung....


Baden-Badener Tangueros bevölkern die Konzertmuschel.Viel Zuspruch für abendliche Milonga / Alte Tradition lebt wieder auf

Von Conny Hecker-Stock


Baden-Baden - Dass sich Einheimische und Touristen sich so tangoverrückt zeigten, erstaunte am Freitagabend selbst die Veranstalter. Zum Auftakt der sechs Sommermilongas im Kurgarten waren die Stühle vor der Konzertmuschel mit Zuschauern schnell belegt, und auch zahlreiche Tanzpaare tummelten sich auf und vor der Bühne....


Tango Quintett begeisterte mit seiner Musik Tango Cariño veranstaltete Milonga mit Live-Musik von Tango Tinto

Tango Quintett begeisterte mit seiner Musik

Tango Cariño veranstaltete Milonga mit Live-Musik von Tango Tinto

Die Tanzschule Tango Cariño aus Baden-Baden veranstaltete am Samstagabend eine Milonga mit Live-Musik von Tango Tinto im La Société in Baden-Baden. Tango Tinto, ein junges Tango-Quintett aus Argentinien, begeistert sein Publikum mit einer starken Bühnenpräsenz und hohen Professionalität. Sie sind seit Jahren in der europäischen und lateinamerikanischen Tangoszene etabliert und gern gesehene Gäste bei internationalen Tango-Festivals.

Maria Wairich, die Leiterin von Tango Cariño begrüßte die anwesenden Gäste und Club-Mitglieder von Tango Cariño und besonders natürlich die Musiker. Der schöne Veranstaltungssaal mit seiner festlichen Beleuchtung kreierte ein besonderes Ambiente. Als dann um 20 Uhr das Tango-Quintett Tango Tinto zu spielen begann und die Tango-Tänzer sich im Rhythmus der Musik bewegten, nahm dieser besondere Abend seinen Lauf. Die Band spielte Tangos der Goldenen Ära und auch eigene Kompositionen, die ein Vergnügen bereiteten, sie live zu hören. Es fehlte auch nicht eine Hommage an Astor Piazzolla, der den Tango Nuevo kreierte und gerade seinen 25. Todestag hatte. Die warme und schöne Stimme des Sängers Rubén Peloni, ein Band-Mitglied nannte ihn die „Stimme von Buenos Aires“, war ein Genuss und seine Ansagen der Stücke charmant und informativ. Die zarten Töne des Geigers Gustavo Cabrera, die wehmütigen Klänge des Bandoneon gespielt von Gerardo Agnese, die dunklen Töne des Kontrabasses von Mark Schönfeld und das mal temperamentvoll mal zart gespielte Klavier von Bárbara Varassi Pega bildeten eine harmonische und gleichzeitig begeisternde Einheit. Der Enthusiasmus der Musiker beflügelte Tänzer und Zuhörer gleichermaßen.

Der Höhepunkt des Abends war die Show-Tanz-Darbietung von Carina Lucca und Leonardo Mosqueda. Ein junges argentinisches Profi-Tanzpaar, das mit seinem frischen Tanzstil die Zuschauer verzauberte. Die Darbietung bestach durch elegante und harmonische als auch spektakuläre Figuren. Ein Zuschauer kommentierte: „die Showtanzeinlage war bezaubernd, sinnlich und tänzerisch genial“.

Mit Tanzbegeisterten aus Baden-Baden und der Region, Gästen aus Frankreich und der Schweiz und romantischen Tangomelodien von Tango Tinto entstand eine Atmosphäre, die Wogen der Begeisterung bei den Anwesenden entstehen ließ. Eine harmonisch gefüllte Tanzfläche mit Paaren in inniger Umarmung, den Melodien der Tango-Musik folgend.

Später im Laufe der Milonga tanzten alle noch eine Chacarera zur Musik von Tango Tinto, wobei die sympathischen und engagierten Musiker alle Anwesenden zum Mitmachen begeisterten und niemand auf seinem Stuhl sitzen blieb.

Der Veranstaltungssaal bot auch Raum für verschiedene andere Aktivitäten. So gab es Tango-Schuhe von Malena Tango aus Freiburg, Tango-Bücher in verschiedenen Sprachen von Daniel Canuti aus Stuttgart vom Verlag Abrazos, Produkte von Mary Kay® Cosmetics von Larisa Renner für ein strahlendes Gesicht, weiche Hände und entspannte Füße für den ganzen Abend.

Eine Tangotänzerin kommentierte den Abend mit „sensationell“. „Es war so ein stimmungsvoller und gelungener Tanzabend! Und die Musiker schenkten uns tolle, ausdrucksstarke Tangos.“

Bei Tango Cariño in Baden-Baden geht es weiter mit einem Tango Crash-Kurs. Er beginnt am Donnerstag, den 13.07.2017 um 19 Uhr mit 6 Unterrichtsstunden, ein Einstieg in der darauffolgenden Woche ist möglich. Die ersten drei Stunden sind am Donnerstag den 13., 20. und 27. Juli von 19 bis 20.15 Uhr und finden im Bad Hotel zum Hirsch, Hirschstr. 1 in Baden-Baden statt.

Die drei weiteren Unterrichtseinheiten sind am Freitag, den 4., 11. und 18. August von 19 bis 20 Uhr in der Konzertmuschel, Kurgarten 20 beim Kurhaus Baden-Baden.

Im Anschluss finden in der Konzertmuschel von 20 bis 23 Uhr Open-Air-Milongas statt, bei denen das Gelernte bereits angewendet werden kann. Die Kursgebühr beträgt 60 Euro. Offen für Einzelpersonen und Paare.

Die Open-Air-Milongas in der Konzertmuschel finden an den ersten drei Augustwochenenden freitags und samstags ab 20 Uhr statt. Eintritt frei und offen für jedermann, der gerne Tango Argentino tanzen möchte oder einfach nur zuschauen möchte. Tango tanzen bedeutet nicht nur tanzen lernen, sondern auch immer auf einer Entdeckungsreise sein, mit Leichtigkeit und Freude!

Weitere Informationen unter www.tango-carinio.de.


Argentinische Folklore mit Milton Y Romina Tango bei Tango Cariño 02.04.2017


Interview für die russischsprachige Zeitschrift "Kontakt Chance" / "Контакт Шанс" "Tango als Lebensphilosophie" März 2017


BNN über das Konzert und Milonga bei Tango Cariño in Baden-Baden am 30.09.2016

BNN Bericht

Beim Tanzen knistert die Erotik Die argentinische Koryphäe Jorge Torres gestaltet einen Tango-Workshop

INNIGER DIALOG: Jorge Torres, einer der weltweit erfolgreichsten Tango-Tänzer, zeigt beim Workshop mit Maria Wairich, der Leiterin von „Tango Cariño“, sein Können.

BNN in der Montags - Ausgabe vom 06.06.2016 über den Unterricht und Workshops mit Jorge Torres bei Tango Cariño:

Beim Tanzen knistert die Erotik Die argentinische Koryphäe Jorge Torres gestaltet einen Tango-Workshop

Die argentinische Koryphäe Jorge Torres gestaltet einen Tango-Workshop Argentinischer Tango ist nicht einfach nur ein Tanz. Es ist eine Form der Meditation, ein inniger Dialog zwischen zwei Menschen, die sich vollkommen einander hingeben und voneinander nehmen, verschmolzen in zärtlicher Geborgenheit und flammender Leidenschaft, deren knisternde Erotik sich auch dem Zuschauer schon nach wenigen Sekunden erschließt. „Man ist wie ein Tropfen im Meer und wahrt doch stets seine Persön lichkeit“ bringt es Maria Wairich von „Tango Cariño“ mit ihrem charmanten Lächeln auf den Punkt.

Seit vergangenen November bietet sie in diesem Club Tango-Unterricht, immer donnerstags im Badhotel Hirsch – Menschen aus aller Welt und jeder Altersgruppe sind willkommen, Paare ebenso wie Singles. Dass ein Tänzer oder eine Tänzerin beim Tango nicht lange allein bleibt, zeigte sich am Frei tagabend, der den Auftakt eines intensiven Workshop-Wochenendes bot. Zur Begrüßung rief Leiterin Wairich, selbst eine höchst charismatische Tänzerin, die in Buenos Aires in der Tango-Schule „Estudio Dinzel“ studierte, zu einer herzlichen gegenseitigen Umarmung aller Kursteilnehmer untereinander auf, was die Atmosphäre sofort auflockerte. Bei dem von ihr gelehrten Tanzstil fokussiert sie auf eine enge innere Verbindung der Paare und emotionale wie körperliche Präsenz, was nicht zwangsläufig eine Verbundenheit im richtigen Leben voraussetzt.

Weshalb die Teilnehmer auch während des Unterrichts immer wieder die Partner wechseln. Neben dem regulären Unterricht finden monatliche Milongas statt, im Sommer bevorzugt im Freien, etwa beim Lokal Rosso Bianco an den Tennisplätzen in der Allee. Nach den bisherigen Gastlehrern Antonio Davi aus Palermo und Julio Marino aus Buenos Aires ist ihr für den jetzigen Workshop ein besonderer Glücksgriff gelun gen. Jorge Torres zählt zu den erfolgreichsten Tango-Tänzern rund um den Globus, unter anderem aufgrund zahlreicher Shows in Argentinien und am Broadway und dem großen Erfolg des Musicals „Forever Tango“. Die New York Times kürte den Argentinier 2014 zu einem der zehn besten männlichen Tänzer der Welt, in dem kürzlich erschienen Film „For the Love of Tango“ spielt er die Hauptrolle.

In Baden-Baden erwartet er nichts, geht offen auf seine Schüler zu und lernt sie am besten über ihren Tanzstil kennen. Viel aufgeregter sind da die Kursteilnehmer, bei einer solchen Koryphäe lernen zu dürfen. Ulrike Dieterle ist aus dem Elsass gekommen und hatte anfangs Probleme, loszulassen und sich der männlichen Führung anzuvertrauen – doch beim Tango geht der Impuls immer vom Mann aus und der muss sich ganz exakt ausdrücken, „damit die Frau auch empfängt“, erläutert Torres. Herbert Krauß ist aus der Nähe von Ludwigshafen angereist, weil er „einfach schön Tango tanzen“ will. Gleich mit seiner ersten Tanzpartnerin an diesem Abend geht er eine innige Verbindung ein. Sie tanzt zwar in Turnschuhen, geht aber ganz entspannt auf die Zehenspitzen, tändelt mit dem Fuß an seinem Bein entlang, beide halten die Augen geschlossen und wirken schon nach den ersten Tanzschritten auf eine faszinierende Art völlig entrückt.

Doch Torres unterbricht nach wenigen Runden zum Partnerwechsel und setzt bei allen Paaren mit seinen Korrekturen an. Am Ende freuen sich alle auf die Milonga zum Ausklang mit Musik, Gesang und natürlich ganz viel Tango. Cornelia Hecker-Stock INNIGER DIALOG: Jorge Torres, einer der weltweit erfolgreichsten Tango-Tänzer, zeigt beim Workshop mit Maria Wairich, der Leiterin von „Tango Cariño“, sein Können.

Hecker-Stock. BNN, Montag, 6. Juni 2016, Ausgabe Nr. 128-Seite 21


+49 (0)160 / 859 41 04