Tanzlehrer in Baden-Baden

Maria Wairich

Maria ist eine langjährige Tänzerin von verschiedenen lateinamerikanischen Tänzen, Tangolehrerin aus Leidenschaft. Ihr Humor und pädagogischer Erfahrungsschatz inspirieren die Schüler immer wieder auf ihrem individuellen Weg zum Tango.

Sie nahm Unterricht zu verschiedenen Stilen bei Tangolehrern in Europa und in Argentienien. Darunter besuchte sie einen intensiven Kurs im Estudio Dinzel in Buenos Aires. Ihr Tanzrepertoire bewegt sich in verschiedenen Tangostilen, vom Tango Canyengue bis Tango Nuevo, wobei der Schwerpunkt beim Tango de Salon und Tango Milongero liegt.

Im Mittelpunkt ihres Unterrichts stehen neben der exakten Technik stets die weibliche und männliche Präsenz. Die Achtsamkeit und die Konzentration auf den eigenen Körper und auf den Tanzpartner. Das Folgen und Führen sind für Maria ein spielerischer Dialog, welchen beide Partner rücksichtsvoll gestalten. Der/Die Führende bietet dem/der Folgenden die Räume zum Ausdruck an.

Der/Die Folgende setzt das eigene kreative Potenzial im Einklang mit der Musik frei. Die Schönheit, die Lebensfreude und der gemeinsame Genuss stehen dabei im Vordergrund. Die Musikalität und das Rhythmusgefühl werden schon von der ersten Unterrichtsstunde ein wichtiger Baustein des gesamten Unterrichtskonzeptes integriert.

 


Daniel Rodriguez

Daniel Rodriguez studierte den Tango in seiner Heimatstadt Buenos Aires bei verschiedenen traditionellen Milonga-Tänzern und mit dem Maestro der Maestros, Raùl Bravo. Gleichzeitig studierte Daniel Rodriguez ebenfalls Jazz Tanz. Er trat in vielen der bekannten Tango-Veranstaltungsorte in Buenos Aires auf, wie das Café Tortoni, Palais des Glaces, Tanguería Complejo Tango, Confitería Ideal und dem Salón Canning, einschließlich des Teatro Colón. Daniel war kontinuierlich Gastlehrer und Künstler in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und den USA.


Maximiliano Díaz Yahnel

Maximiliano Díaz Yahnel tanzte seine ersten Tangoschritte bereits in frühester Kindheit. In Buenos Aires hatte er die Möglichkeit bei den großen Maestros wie Eduardo und Gloria Arquimbau, Dinzel, Teté, Omar Vega, Flaco Dani, Pepito Avellaneda, Mariano Chicho Frumboli, Pablo Verón, Julio Balmaceda und anderen zu lernen.
Wohlbefinden bei der Umarmung, Eleganz beim Gehen und Musikalität sind wesentliche Bestandteile seines Tanzes, mit dem er die traditionelle „Alte Schule“ verkörpert. Dabei verliert Maximiliano jedoch nie das Bewusstsein für den modernen Tango in Körper und Seele und schafft es so, mit seinem Tango einen jungen und trotzdem traditionellen Akzent zu setzen. Mit Präzision und Beharrlichkeit beim Unterrichten erreicht er jeden Schüler individuell.  
Seit über zwanzig Jahren bereichert Maximiliano mit seinem Tanz und seiner Pädagogik mehrere Länder wie z.B. Deutschland, USA, Kanada, Japan und Rumänien.

Musik belebt, betrübt, berührt, treibt an ... Die Musik bringt uns dazu, unsere intensivsten und tiefgründigsten Gefühle tanzend zum Ausdruck zu bringen. Sie ist die Sprache des Klanges, die sich auf wundersame Art und Weise mit dem Tanz - der Sprache der Bewegung - zu einer Einheit zusammenfügt. Über die Musik und den Tanz bringen wir das zum Ausdruck, was mit bloßen Worten nicht beschrieben werden - aber auch nicht verschwiegen werden kann.

Tango ist die perfekte, bittersüße Fusion jedes in seiner Magie verlorenen Herzens.

Er ist ein Meisterstück aus Musik und Tanz, in dem Körper und Seele in nur drei symbolischen Minuten verschmelzen.

Hören.... fühlen... und tanzen ....ein Festspiel der Emotionen!!!

Maximiliano Díaz Yahnel

Germán Ruiz Díaz (Rosario/ Argentina)

Germán Ruiz Díaz ist nicht nur Tangotänzer, sondern auch Choreograph, Lehrer und Musiker für Tango und entstammt einer Künstlerfamilie. Von Kindesbeinen an lebte er in einer Familie mit Sängern, Musikern und Tänzern, was seine Zukunft als Künstler bestimmte. Seine Ausbildung erhielt er hauptsächlich durch die „Noches de Tango“ (Tangoveranstaltungen) und berühmten Lehrern und Milongueros aus Rosario und Buenos Aires. Ein Streifzug in Ballett und zeitgenössischem Tanz war auch dabei. Er unterrichtet Tango und tanzt in Shows quer durch Lateinamerika und Europa: Argentina, Chile,Brazilien, Equador, Peru, Spanien, Deutschland, Norwegen, Italien. Als Showtänzer arbeitete er mit berühmten Orchestern und Musikern wie Color Tango, Narcotango, Rolando Luque y Alberto Podesta.

Die lockere und entspannte Art von Germán komplexe Zusammenhänge beizubringen, schafft eine Atmosphärer der Leichtigkeit und des Genusses im Unterricht und regt noch mehr Lust zu entdecken an!

Wir freuen uns auf unsere intensive gemeinsame Zeit!

 


+49 (0)160 / 859 41 04